Ulrike Weber
Ulrike Weber

Kostprobe am 4.9.2017

 

Der Traum, mit dem alles begann...

 

Annabelle

spürte es genau: er hatte Verdacht geschöpft.

Sie ging schneller, und je schneller sie ging, desto mehr ermahnte sie sich: konzentriere dich! Konzentriere dich, du brauchst deine ganze Präsenz, um die Verwandlung zu bewirken. Ihr Schritt beschleunigte sich, sie hörte ihn direkt hinter sich. Es ging um Sekunden. Hoffentlich erinnerte sie sich im entscheidenden Moment an die richtigen Worte. Plötzlich spürte sie Angst aufkommen. Ihre Konzentration ließ nach, sie taumelte kurz. Doch dann sah sie die graue Felswand.

Mit einem tiefen Atemzug sammelte sich Annabelle.

Jetzt stand sie vor dem Augenblick der Verwandlung. Hier war der Durchgang in die andere Welt. Hier war der Punkt im Erdinneren, wo der Wechsel von der einen in die andere Welt immer möglich war –

für die Wissenden.

Sie wusste, dass es ihr als Frau nicht erlaubt war, diesen magischen Ort zu betreten. Ausschließlich Männern war dieser Ort vorbehalten.

Doch Annabelle hatte eine Vision, der sie seit ihrer Kindheit folgte. Die Bilder, Träume und Begebenheiten in ihrem Leben hatten sie jetzt zu diesem Ort geführt. Die magischen Worte zur Öffnung des Durchgangs hatte sie allerdings nur ein einziges Mal in ihrem Inneren gehört. Erinnerte sie sich jetzt daran, jetzt, in dieser Anspannung?

Annabelle stellte sich vor die Wand, schloss die Augen und konzentrierte sich auf eine Öffnung in der Form eines Ovals. Es gelang ihr, tief und entspannt zu atmen und als sie die Augen öffnete, sah sie eine erhellte Vertiefung, in der ein metallischer Gegenstand ruhte.

 

Die Schritte ihres Verfolgers hörte sie dicht hinter sich.

Tief atmend sank sie mit ihrer Aufmerksamkeit hinein in den Gegenstand. „Erhebe und bewege dich“, hörte sie die Worte aus ihrem Mund kommen. In diesem Augenblick schmolz das Metall in der ovalförmigen Öffnung und hell strahlendes Licht zog ihren Körper in die Wand hinein. Fast gleichzeitig verschloss sich die Wand wieder und bildete eine ebenmäßige Fläche.

 

Der Mann mit dem Säbel im Gewand eines Hohenpriesters stand ratlos vor der grauen Felswand.

Hier findest Du mich

Delia Ulrike Weber

Köriser Str. 13a

53804 Much

 

Telefon: +49 (0)157 89462835

E-Mail: info@DeliaWeber.de

 

Hier bin ich auf Facebook zu finden

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Delia Ulrike Weber